„Erkenntnis“

Der Moment, in dem du die Wahrheit glasklar erkennst, tut noch einmal weh.

Mit geschlossenen Augen atmest du tief ein – um dich diesem Moment des Stillstands intensiv hinzugeben. All die Ereignisse, Momente und Gefühle der vergangenen Monate ziehen in Sekundenschnelle noch einmal an dir vorbei, wie in einem Film. Aber es war kein Film. Alles hatte seinen Sinn. Alles war gut und richtig. Und es gab auch viele Momente des Glücks und der Schönheit. Auch diese ziehen alle an dir vorbei – intensiv und leuchtend.

Und bevor du die Augen wieder öffnest weißt du intuitiv, das der Schmerz dich nun noch stärker gemacht hat. Es war gut, nicht auf die anderen zu hören. Denn der bequeme Weg ist nie der richtige.

Wie die Phoenix aus der Asche erhebst du dich wieder. Ruhig. Der Frieden ist geschlossen. Der Pakt mit dir selbst neu besiegelt.

AYO